Das Pfadfinderversprechen spiegelt die Werte des Pfadfinders wider.

Bei uns im Stamm wird das erste mal ein Pfadfinderversprechen zum Aufstieg von Jungfpadfindern zu Pfadfindern und selbstverständlich beim Aufstieg zu Rovern geleistet. Das Versprechen kann natürlich jeder Zeit wieder erneut geleistet werden.

Das Pfadfinderversprechen kann verschieden ausformuliert sein, die Inhalte des Versprechens sind aber im Grunde immer die selben und wurden schon von Lord Robert Baden Powell, dem Gründer der Pfadfinderbewegung, vorgegeben.

Es beinhaltet:

  • die Ehre des Pfadfinders
  • den Dienst an Gott und dem (Vater-)land
  • die Hilfe an anderen Menschen
  • die Pfadfindergesetze zu befolgen
  • die Treue gegeüber sich selbst (in manchen Versionen)

In dem Buch Pfadfinder von Baden Powell (siehe Literatur) ist folgendes Versprechen mit seinen Inhalten vorgegeben:

"Bei meiner Ehre verspreche ich, dass ich mein Bestes tun werde, Gott und meinem Land zu dienen; anderen Menschen jederzeit zu helfen; das Pfadfindergesetz zu befolgen."

Hier ist ein Beispiel für ein anders ausformuliertes Versprechen. Es handelt sich um das Roverversprechen der Gruppe Bären:

"Ich verspreche feierlich bei meiner Ehre, Gott und meinem Heimat-/Vaterland nach bestem Wissen zu dienen, und mit all meinen Kräften meinen Mitmenschen zu helfen und den pfadfinderischen Idealen und mir selbst treu zu bleiben."