Hier findet ihr Packlisten fĂŒr Lager und Hajk.

Generell sollen die Packlisten nur als Richtline und Hilfe fĂŒr das Paken des Rucksacks dienen. Im Laufe der Zeit bekommt man fĂŒr sich selbst raus wieviel man von was fĂŒr ein Lager benötigt. Wenn es möglich ist sollen die Kinder und Jugendliche ihren Rucksack selbst und ohne große Hilfe der Eltern packen. Dann wissen sie auch was sie mit haben und wo es ist.

Gepackt werden sollte unbedingt ein Rucksack, keine Sporttaschen, Koffer oder Ă€hnliches. Informationen welcher Rucksach wofĂŒr sinnvoll ist und wie man ihn am besten bepackt findet ihr im Artikel Rucksack unter Praxis. Zumindest die Kinder ab der Jungspfadfinderstufe (ab 9 Jahren - blaues Halstuch) mĂŒssen in der Lage sein ihr GepĂ€ck selbststĂ€ndig zum Lagerplatz zu tragen. Also je nach Platz 1 bis 5 km.

Es sollten unbedingt alle GegenstĂ€nde mit dem Namen beschriftet werden (siehe auch unten Abschnitt Fundsachen). FĂŒr verlohrene oder beschĂ€digte Sachen ĂŒbernehmen wir keine Haftung. Also nehmt nicht die neuesten und besten Klamotten mit. Folgend findet ihr eine grobe Übersicht was ihr fĂŒr ein Lager alles braucht:

Lager

  • Besteck, tiefer Teller, Tasse, Geschirrtuch
  • Schlafsack
  • Isomatte
  • Feste Schuhe
  • evtl. Gummistiefel
  • Waschsachen und Handtuch
  • Wetterfeste Kleidung / Regenjacke
  • Kappe/ Hut
  • Taschenlampe
  • kleiner Rucksack fĂŒr Tagestouren
  • Kluft
  • Pfadfinderliederbuch (Leierkasten)
  • Krankenversichertenkarte (kann bei den Gruppenleitern abgegeben werden)
  • Impfpass (Kopie reicht aus), ggf. Schwerbehinderten-Ausweis
  • Medikamente, falls notwendig
  • falls SĂŒĂŸigkeiten, dann bitte in Tupperdosen (wegen Ameisen etc.)
  • Taschenmesser (z. B. das Stammesmesser)
  • und das ĂŒbliche an Klamotten...

Ins Lager gehören nicht mit:

  • Feststehende Messer (Fahrtenmesser) fĂŒr Wölflinge (wann die Kinder Fahrtenmesser mitnehmen dĂŒrfen bestimmen die Gruppenleiter)
  • ElektrogerĂ€te wie Handys, MP3-Player
  • Alkohol

Hier findet ihr eine Packliste fĂŒr das Pingslager und eine fĂŒr das Winterlager zum Download:

Hajk

Bei einem Hajk muss man den Rucksack die ganze Zeit tragen. Auch mal 30 km am einem Tag. Darum ist es bei einem Hajk entscheidend auf das Gewicht des Rucksacks zu achten. Auch sollte der Rucksack angenehm zu tragen sein. Daher gilt der Grundsatz je weniger desto besser. Wenn möglich sollte die Kleidung vielseitig einsetzbar sein. Der Schlafsack sollte im Rucksack verstaut sein (am besten im Bodenfach), die Isomatte sollte im Rucksack getragen oder fest am Rucksack verzurrt werden. Der Rucksack sollte nicht zu groß sein, da die Gefahr besteht zu viel mit zu nehmen. 40 bis 60l sind vollkommen ausreichend (Touren- oder kleiner Trekkingrucksack). Neben den benötigten Klamotten mĂŒssen noch Lebensmittel, evtl. Zelte und Kochutensielen wie Töpfe am oder im Rucksack transportiert werden.

Hier findet ihr eine Packliste fĂŒr einen Hajk zum Download:

Fundsachen

FĂŒr verlorene oder beschĂ€digte Sachen ĂŒbernehmen wir keine Haftung. Es wird aber nichts vergessen! Meistens packen die Kinder bei Lagerende Kleidung "zu viel" ein, dann wird eben ausgetauscht. Daher sollte Kleidung wie Jacken, Hosen und Pullover am Schildchen mit einem Namen oder NamenskĂŒrzel versehen werden. Sonstiges vergessenes Zeug landet immer im Jugendheim und kann dort abgeholt werden.