stammeswappen animiertDies ist der Internetauftritt des DPSG-Stammes Gladbach.

DPSG steht für Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg, repräsentiert ca. 100.000 Mitglieder und ist eine der weltweit anerkannten Pfadfinderorganisationen. Wir gehören der Diözese Trier an und sind Teil des Bezirks Rhein-Wied. Unser Stamm besteht aus über 180 Pfadfindern.
Etwa 120 davon sind aktive Mitglieder im Alter von etwa sechs bis 30 Jahren.

 
 

Zwar ist es nun doch schon ein Weilchen her, trotzdem wollen wir euch ein Ereignis der letzten Wochen nicht vorenthalten: 

Am Montag, den 25.11., lud die Gruppe FüXe die restliche Leiterrunde zu einem ganz besonderen Themenabend ein. Anlässlich des vergangenen Gruppenwochenendes in Weimar und den damit verbundenen Vor- und Nachbereitungen präsentierte die Gruppe Infos und Erfahrungen rund um das Thema Nationalsozialismus (in Gladbach). Besonders der Ausflug in das ehemalige Arbeitslager Buchenwald bleib hierbei im Gedächtnis. 
Mit vielen informativen, aber auch berührenden Beispielen und Fakten konnten viele Anwesende für das Thema begeistert und sicher auch dazu angeregt werden, sich persönlich näher damit auseinanderzusetzen. Im Bezug auf die heutige Situation der Fremdenfeindlichkeit auf der ganzen Welt und mit einem gewagten Ausblick in die Zukunft eröffnete man nach dem ausführlichen Vortrag eine Diskussionsrunde, in der so ziemlich jede/r Zuhörer/in seine/ihre  Meinung zur aktuellen Flüchtlingskrise und weiteren Beispielen für Rassismus beitrug. Zwar muss man klar dazu sagen, dass die heutige Situation keinesfalls mit den damaligen Geschehnissen verglichen werden kann;  trotzdem ist eine Sensibilisierung gerade im Rahmen der Kinder- und Jugendarbeit sicherlich keine schlechte Sache, um auf aktuelle Missstände aufmerksam zu machen.
Im Anschluss wurden offene Fragen beantwortet und nochmals auf die Relevanz hingewiesen, die das gesamte Thema der Diskriminierung und Fremdenfeindlichkeit durch aktuelle Vorkommnisse gerade in der heutigen Zeit leider (wieder) erlangt hat. 
Die Präsentation und der damit verbundene Themenabend fanden allgemein großen Zuspruch, nicht zuletzt da viele interessante Infos, aber auch Erfahrungsberichte über das Arbeitslager und die entstandenen Eindrücke weitergegeben werden konnten. 
Somit zeigte sich, dass auch Themen, die nichts direkt mit der Pfadfinderei zu tun haben, Anklang finden und es auch in Zukunft ein wichtiges Anliegen sein sollte, diese anzusprechen.