stammeswappen animiertDies ist der Internetauftritt des DPSG-Stammes Gladbach.

DPSG steht für Deutsche Pfadfinderschaft St. Georg, repräsentiert ca. 100.000 Mitglieder und ist eine der weltweit anerkannten Pfadfinderorganisationen. Wir gehören der Diözese Trier an und sind Teil des Bezirks Rhein-Wied. Unser Stamm besteht aus über 180 Pfadfindern.
Etwa 120 davon sind aktive Mitglieder im Alter von etwa sechs bis 30 Jahren.

 
 

2022 BaumpflanzaktionSchon im letzten Beitrag war zu lesen, dass es noch einmal um das Thema Wald gehen wird und heute ist es soweit! 

Da der Pfadfinder in erster Linie ein sehr naturverbundener und umweltbewusster Mensch ist, haben wir uns sehr gefreut, als die Idee an uns herangetragen wurde, uns an einer Baumpflanz-Aktion zu beteiligen. Unter der Leitung eines fachkundigen Spezialisten versammelte sich ein Teil der Leiterrunde dazu bereits Anfang des Jahres im heimischen Wald, um die dort wachsenden Bäume kennenzulernen und deren „Nachwuchs“ zu sichern. 

Bei einem ersten Treffen gab es neben einer sehr informativen Einführung in das Thema auch direkt schon einiges zu tun: 

Mit extra zu diesem Zweck angefertigten Hülsen und Kabelbindern wurden die zuvor vom Förster gepflanzten Setzlinge ummantelt und sollen so in Zukunft vor Wildfraß geschützt werden. 

Beim Termin am vergangenen Wochenende konnten dann sogar selbst Setzlinge gepflanzt werden, welche daraufhin ebenfalls ummantelt wurden. Auch hier gab es wieder einen durchaus informativen Teil und besonders der Klimawandel und dessen Auswirkungen auf die (heimischen) Wälder standen dabei im Vordergrund. 

 

Da es sich bei den gepflanzten Bäumen hauptsächlich um Douglasien handelt, wurde auch auf die Besonderheiten dieser Art eingegangen und worauf es beim fachgerechten Pflanzen der Setzlinge ankommt. Alles in allem konnte also neben dem praktischen Effekt der Aktion auch noch einiges an Wissen mitgenommen werden, welches (besonders auf den Klimawandel bezogen) auch gerne an die jüngeren Stammesmitglieder weitergegeben wird. 

Ein großer Dank geht an dieser Stelle an den Förster Ralf Winnen für die Durchführung dieser Aktion und die wunderbare Anleitung. Auch in Zukunft werden wir uns gerne an ähnlichen Aktionen beteiligen!