Kurze Einführung

wegzeichenWegzeichen

Wegzeichen werden von Pfadfindern seit eh und je zur gegenseitigen Verständigung und zur besseren Orientierung in der freien Natur genutzt. Wichtig dabei ist, dass die Zeichen klar und deutlich gegeben werden und der jeweiligen Situation angepasst sind. Man muss nur bedenken, dass sich ausgelegte Zeichen auch verändern können! Besonders, wenn sie in der Mitte von Wegen und Strassen liegen, können die Zeichen leicht und meist ungewollt durch andere Wanderer oder Fahrzeuge zerstört werden. Also nicht ausschließlich darauf verlassen. Je nach Beschaffenheit der Umgebung können diese Wegzeichen entweder in den Boden eingeritzt, oder mit Steinen, Ästen oder sonstigen natürlich vorkommenden Materialien gelegt werden. Für Markierungen auf der Straße kann auch Kreide verwendet werden. Wegzeichen sind nie aus Papier, Plastik, Metall, Glas oder anderem nicht in der Natur vorkommenden Material herzustellen.

Vorschläge für die Gruppenstunde

  • Üben der Wegzeichen in der Gruppenstunde
  • Spiele mit Wegzeichen (z.B. Schnitzeljagd)

Online-Spiel

Es gibt auch ein kleines Spielchen, mit dem man sein Wissen online testen kann.